SPARKLING GLOBE – CLASSICAL MUSIC LIGHTS 2014 WITH A TOTAL OF 750 YEARS OF ANNIVERSARIES

This year seems to have an abundance of celebrations, from the release of the Melody of Liberty dedicated to the philosopher L. Ron Hubbard, to the 150th anniversary of Richard Strauss, and to Carl Philipp Emanuel Bach who would have turned 300 this year, joined by the 300th anniversary of Christoph Willibald Gluck.
Melody of Liberty  dedicated to Hubbard was composed this year by the Macedonian composer, singer and violinist Andrijana Janevska and played by members of the Opera and Philharmonic Orchestra of Macedonia.

Advertisements
Video | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

2013 Marks 75th Year for L. Ron Hubbard’s Science Fiction

Frankfurt, Germany – It was 75 years ago, in the July 1938 issue of Astounding Science Fiction, that “The Dangerous Dimension” was published marking the science fiction debut for the 27 year old L. Ron Hubbard. A young fan at the time by the name of Isaac Asimov, after reading Hubbard’s debut story wrote simply for “some more from L. Ron Hubbard, please.”

Earlier that same year, the top brass of the New York publishing company Street & Smith asked two of the most established top-line adventure writers of the day, Arthur J. Burkes and L. Ron Hubbard, to begin writing a new kind of science fiction story where people, not machines or gadgets, were central to the story. They were introduced to the now-legendary editor John W. Campbell, Jr., publisher of Astounding Science Fiction.  From that moment on, the Science Fiction’s Golden Age was in full swing.

“Dangerous Dimension” was the first of thirty-one stories and novels—under his own name and such pen names as Rene Lafayette and Kurt van Rachen—that would appear in Astounding alone over the next twelve years and proved instrumental in making it the most influential publication for this developing genre.

Science fiction was also the final genre that Hubbard wrote for when, in celebration of 50 years as a writer, he penned the 428,750 word Battlefield Earth followed by his 1.2 million word magnum opus, 10-volume Mission Earth series. In his introduction to Battlefield Earth, Hubbard provided perhaps the best reason as to why this was the last genre he wrote in, “Science fiction does NOT come after the fact of a scientific discovery or development. It is the herald of possibility.  It is the plea that someone should work on the future. Yet it is not prophecy. It is the dream that precedes the dawn when the inventor or scientist awakens and goes to his books or his lab saying, ‘I wonder whether I could make that dream come true in the world of real science.’”

L. Ron Hubbard’s Golden Age science fiction has once again become available through the Stories from the Golden Age, a line of 80 books containing 153 stories written in all popular genres including science fiction, fantasy, mystery, adventure and western.

For more information about the Stories from the Golden Age, go to www.goldenagestories.com

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

L. Ron Hubbard Stories from the Golden Age a Viable Solution for English as a Second Language Readers

Foreign English as a Second Language Speakers now Outnumber Native English Speakers 3 to 1 – revolutionizing book sales as we know it.

Frankfurt, Germany—“Stories from the Golden Age has now surpassed 1.8 million sales since launch of the campaign,” it was announced at the Frankfurt Book Fair by Claude Sandoz, Director of Foreign Rights at Author Services, the literary agency for international bestselling author L. Ron Hubbard.  (www.goldenagestories.com)

Along with the continued resurgence in popularity for Stories from the Golden Age in English speaking countries, they are also doing quite well in several other countries around the world where a desire to learn English as a second language has found these books with their accompanying unabridged audiobooks a great resource. “We are just over the halfway point in the release of the line,” stated Sandoz.  “As English continues to become the dominant world language, foreign English speakers—those who are learning English as a second language—now outnumber native English speakers by a ratio of 3:1.”  And the demand for English books that can be used to improve both reading and speaking English is likewise increasing rapidly.  “As awareness of the type of storytelling in the Stories from the Golden Age increases, we expect to rapidly see that two-millionth sale achieved,” concluded Sandoz.

Educators using the Stories from the Golden Age have commented on the value of these books as tools to improve the enjoyment of reading, quite in addition to a better understanding of English.  “Our English teacher is very excited about the opportunity to introduce each of her students to such a well-written science fiction novel by renowned author L. Ron Hubbard.” –FK, Media Specialist, Antioch, TN

“The beauty of these books and the quality of Mr. Hubbard’s writing will be enjoyed by our students and staff for many years to come.” PC, Library Media Specialist, Castle Rock, CO

For a complete listing of available titles and the schedule for release of the remaining books, go to www.goldenagestories.com/release-schedule.

Stories from the Golden Age contain 153 stories written by Hubbard that are being published in 80 volumes, in a wide spectrum of genres, including adventure, western, mystery, detective, fantasy, science fiction and even some romance, using his own and 15 pen names.

For more information about the Stories from the Golden Age, go to www.goldenagestories.com.

Dr. Lothar Kiessl, Public Affairs L.Ron Hubbard

Frankfurt Book Fair 2012 – L. Ron Hubbard stand with the Indian character from his book „Buckskin Brigades“.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Dr. Pamela Appelt dankt den Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology-Kirche

Toronto, Kanada. Dr. Pamela Appelt, Richterin i.R. am Gerichtshof für Canadian Citizenship, hat ihre Dankbarkeit für die humanitäre Hilfe der Ehrenamtlichen
Geistlichen der Scientology-Kirche ausgedrückt. In Ihrem Schreiben an die ‚Freunde von L. Ron Hubbard-Stiftung‘ in Los Angeles hob sie besonders die humanitäre
Weitsicht L. Ron Hubbards hervor. Hubbards Geburtstag jährte sich am 13. März 2011 zum hundersten Mal und hat die Hundertjahrfeier eingeläutet.

‚In diesem Jahr jährt sich zum hundersten Mal der Geburtstag von L. Ron Hubbard. Seine Werke inspirieren fortwährend Millionen von Menschen dass sie sich mehr um ihre
Mitbürger kümmern und mehr Verantwortung übernehmen.

Die Liebe und Hingabe L. Ron Hubbards für die Welt spiegelt sich zweifellos in dem Programm für die Ehrenamtlichen Geistlichen wider. In seinen eigenen Worten:’Ein
ehrenamtlicher Geistlicher ist jemand, der seinen Mitmenschen auf ehrenamtlicher Basis hilft, indem er Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte im Leben anderer
wiederherstellt.‘

Ehrenamtliche Helfer benutzen die Technologien von L. Ron Hubbard um anderen bei Lernschwierigkeiten, Kommunikation, Organisation und vielen anderen Schwierigkeiten
zu helfen.

Die Ehrenamtlichen Geistlichen haben seit 1994 bei mehr als 170 Katastrophen weltweit geholfen, besonders hervorzuheben ist der Tsunami, welcher Sri Lanka,
Indonesien, Thailand und Indien 2004 getroffen hat, das Erdbeben in Haiti und die Überschwemmungen in Pakistan.

L. Ron Hubbard schrieb: ‚Ein Ehrenamtlicher Geistlicher verschliesst seine Augen nicht vor dem Schmerz, dem Bösen und der Ungerechtigkeit des Daseins. Vielmehr ist er
ausgebildet, diese Dinge in den Griff zu bekommen und anderen zu helfen, davon befreit zu werden und zu neuer persönlicher Stärke zu gelangen.‘

Eure Ehrenamtlichen Helfer haben nicht die Augen verschlossen vor dem Schmerz und den Ungerechtigkeiten. Es wundert mich nicht, dass Ihr die grösste Gruppe von
ehrenamtlichen Helfern auf der ganzen Welt seit.

Ich danke Mr. Hubbard dass er in seinem Vermächtnis vermerkt hat, dass wir alle Teil des humanitären Gedankens sind, brüderlich und schwesterlich vereint. Das macht
L. Ron Hubbard zu einem der grössten Schöpfer und Gestalter des humanitären Gedankens des zwanzigsten Jahrhunderts.‘

Dr. Pamela Appelt wurde in St. Mary auf Jamaika geboren, studierte Mikrobiologie und Biochemie in London und wurde 1987 als Richter am Court for Canadian Citizenship
in Toronto, Kanada, bestellt. Als Schwerpunkte in ihrem Leben zählt sie ihren Einsatz zur Förderung von Kinder und Familien. Weiterhin setzt sie sich ein für die
Einhaltung von religiösen Menschenrechten, gegen Gewalt an Frauen und Kindern und zum Schutz für Minderheiten. Ihre Vorträge über Religionsfreiheit und Menschenrechte
haben sie auch nach Frankreich und Deutschland geführt.

Angesichts des Niedergangs des Ethikniveaus und der Moral in der Gesellschaft und einer sich daraus ergebenden Erhöhung des Drogenkonsums und Kriminalität, hat L. Ron
Hubbard das Programm der Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology vor über 30 Jahren ins Leben gerufen – heutzutage eine der weltweit grössten Gruppen von
ehrenamtlichen Helfern.

http://de.volunteerministers.org/about-us.html

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Was macht uns glücklich?

Was macht uns glücklich?.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Choreographische Akademie würdigt L. Ron Hubbard für seine Verdienste um die Kunst

Kischinau, Moldawien, November 2011. Zum Anlass des einhundertsten Geburtstags des Schriftstellers und Philosophen L. Ron Hubbard überreichte Yuri Gorskov, der Direktor der Choreographischen Akademie in Kischinau eine Anerkennung in Form einer Skulptur an Tatiana Terentieva, die Leiterin neu eröffneten Scientology Mission in Kischinau. Die Verleihung fand statt in der Balletthalle der Nationalen Akademie „Joc“ vor versammelten Gästen. Yuri Gorskov wurde zu einem begeisterten Anhänger L. Ron Hubbards, als er dessen Artikel über Kunst, darstellerische Gestaltung und Kommunikation gelesen hatte. Dieses Wissen war für ihn das fehlende Glied in der Kette das er so lange gesucht hatte. Seitdem hat er Hubbards Artikel über Kunst in seine Vorlesungen übernommen.

 

Bei der Verleihung sagte Gorskov, dass es für ihn eine besondere Ehre ist, diese Anerkennung an L. Ron Hubbard auszusprechen. Die Skulptur, die zwei verschlungene Tänzer darstellt, verkörpert Ästhetik und Kunst und drückt genau seine Dankbarkeit aus.

 

Yuri Gorskov, der aus einer Künstlerfamilie stammt, begann seine Ausbildung zum Ballettänzer an der „Joc“ Akademie in Kischinau. 1956 begann er an der Choreographischen Akademie unter Rachel Bromberg zu studieren. 1991 wurde er zum Direktor des jetzt eigenständigen Nationalen Choreographischen Akademie Moldawien ernannt. Die Akademie wird als eine der besten Schulen angesehen, vergleichbar mit der Ballettakademie Moskau und der New Yorker Tanzschule “Broadway Dancing Center”.

 

Hier sind die Worte von Yuri Gorskov zum einhundertjährigen Geburtstag von L. Ron Hubbard: „An den Philosophen, Lehrer und modernen Humanisten L. Ron Hubbard. In unserem Institut folgen wir dem Prinzip: Hinter jeder schönen Rose wirst du immer die harte Arbeit des Gärtners finden. Nur Disteln wachsen von alleine. Wenn wir die praktischen Weisheiten von L. Ron Hubbard auf den Rosengarten unseres Lebens anwenden, werden die Blüten nie verblühen.“

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Stresstest – Wort des Jahres 2011, schon seit 2004 auf den Strassen Deutschlands

Kopenhagen. 20.12.2011. „Stresstest“ ist das Wort des Jahres 2011. Es ist bereits in die deutsche Alltagssprache übernommen worden, auch im Duden ist es schon zu finden. Es steht synonym für Belastbarbeitstests bei Banken, Sportlern und Atomkraftwerken. Ursprünglich wurde der Begriff in der Humanmedizin in den 70er Jahren verwendet um die Belastbarkeit des menschlichen Körpers am Laufband zu testen.

„Stresstest“ wird ebenso der Test genannt, der zur Lokalisierung der Ursachen von Stress verwendet wird. Dieses Verfahren wurde erstmals 2004 in New York populär und hat sich dann auch schnell im europäischen Raum und Deutschland etabliert. Zu sehen sind die Leute mit den rot-gelben Dianetik-Ständen und rot-gelber Kleidung regelmässig in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München. Es wird von Dianetikern verwendet um Personen zu helfen die Hintergründe und Ursachen für den persönlichen Stress zu finden. Sobald die Ursache für den Stress gefunden ist, gibt es Hoffnung für die Person.

L. Ron Hubbard schrieb das Buch „Dianetik, Der Leitfaden für den menschlichen Verstand“, um Menschen eine einfache aber wirkungsvolle Selbsthilfe bereitzustellen. Mithilfe von Dianetik kann es der Mensch schaffen, emotionellen Schmerz in Erleichterung und Freude umzuwandeln. Heute steht auch ein audiovisuelles Hilfsmittel zur Verfügung: das Dianetikverfahren auf DVD. In 4,5 Stunden werden jede Einzelheit des des Verfahrens dargestellt, keine Frage bleibt offen. Jeder kann sofort mit dem Verfahren beginnen.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar